Verein
Online therapie
Hilfe
Informationen
Links
Kontakt
Community User werden User Login
User im Chat: User in den Foren:
0 25
      

Gästebuch


Über einen Gästebucheintrag würden wir uns sehr freuen. Wenn Du eine Antwort haben möchtest, empfehlen wir Dich im Forum (unter Online Therapie) anmelden. Dort kannst Du auch anonym bleiben und mit anderen Betroffenen oder Verbündeten schreiben.


Neuer Eintrag
Name
E-mail
Anzeige
Name
Sicherheitscode




Juliane schrieb am 07.05.2007:
Ich würde gerne mein Forum, ein Selbsthilfeforum eintragen lassen, das für alle Menschen, Opfer, oder einfach nur 'leidende' gilt, die über dem ersten Punkt hinaus sind und es endlich wagen wollen. Der Link ist unter: http://wagnis.communityhost.de und das Forum nennt sich 'ich lebe - Ich wage' und wir haben auch einen Banner, bei bedarf...Liebe Grüße von Juliane

bella schrieb am 11.04.2007:
°an euch...° ich habe net viel zu sagen doch ich kann eure gefühle sehr genau verstehen und nachenpfinden. das einzige was ich noch weiß sind die schmerzen und sonst nix. nicht wer es war oder wann oder wo nur das und es ist net einfach es in der nacht zu vergessen,...., . naja ich weiss zwar nicht wie aber das ich es will und desshalb werde ich es auch vergessen.

aspasia schrieb am 13.03.2007:
HALLO ALLE MITEINANDER; ICH WURE etzt erst diesen samstag vergewaltigt.ich hatte allerdings sehr viel Glück er hat mich nicht geschlagen oder großartig mental fertig gemacht.habe gestern erst meine aussage bei der kripo gemacht. ich nehme das alles noch sehr leicht hin obwohl er mich mit einer Pistole bedroht hat.bin 21 jahre alt und hätte gerne einen gesprächspartner,weil ich angst habe dochnoch in angstzustände zu verfallen, möchte so oft und ausführlicht wie möglich darüber sprechen wie es nur geht. er soll mein leben nicht kaputt machen und es komplett verändern. das will ich nicht zulassen. hat jemand von euch einen guten arzt in Berlin der sich mit so was auskennt? Wünsche euch genauso viel Stärke wie mir. wäre schön wenn mir jemand antwortet höhre auch gern zu. ihr seid nicht allein

ramona schrieb am 23.02.2007:
Es ist das erste Mal das ich es erwähne. Ein merkwürdiges Gefühl; denn es ist schon lange her, dass es das letzte Mal geschehen ist.

ohne namen schrieb am 23.02.2007:
ich kann zur zeit nicht sagen wer oder wie ich bin ich weiß noch nicht mal ob ich das alles dazu zählen kann-ich habe warscheinlich nichts im gegensatz zu anderen menschen-aber das gesicht verfolgt mich so sehr egal was ich mache!!! einmal-auf einmal bestimmt es dein sein...

Schmetterling 67 schrieb am 10.02.2007:
Hallo Alle, Ich habe diese Seite durch Zufall gefunden. Ich finde die Seite sehr hilfreich. Auch wenn es sehr traurig ist, aber zu wissen das man nicht mehr alleine ist, nimmt das Gefühl der Einsamkeit. Ich wünsche allen weiterhin viel Mut und Kraft.

Steffi schrieb am 26.01.2007:
Hallo zusammen, nach über 5 Jahren ist es mir endlich gelungen mein Schweigen zu brechen. Als ich 21 jahre alt war, wurde ich auf einer Party von zwei fremden Männern vergewaltigt. Es waren Ko Tropfen und viel Drogen im Spiel. Jahrelang hatte ich wahnsinnige Angst meine Familie und Freunde zu involvieren aus Angst alles preisgeben zu müssen. Eine Anzeige habe ich nie gemacht-aus Scham! Als ich im August letzten Jahres einen wundervollen Mann kennengelernt habe, drehte sich mein Leben. Die Geschichte bahnte sich Ihren Weg in die Realität, weil ich das erste Mal fühlte einem Menschen Vertrauen entgeggenbringen zu können. Doch durch viele Lügen und Verschleierungen in den ersten vier Wochen die ich ihm auftischte verlor ich Ihn letztendlich. Unsicherheit! Aber er hat das bewirkt, was niemand zuvor bewirkte. Ich habe mich geöffnet. Es tut sehr weh und man verliert auch vieles, wenn man anfängt zu heilen, aber ich spüre, dass die Therapie die ich nun mache sehr hilfreich ist Erlebtes zu verarbeiten. Sicherlich bin ich in den ersten Tagen völlig zusammengebrochen als "er" mich, nachdem ich Ihm die Wahrheit erzählte verließ. Ich hatte mehr Angst als jemals zuvor- fühlte mich noch benutzter und allein gelassener, wollte sterben. Aber an alle Frauen dieser Welt- macht nicht den gleichen Fehler wie ich und glaubt Ihr könnt solch ein Trauma allein bewältigen. Kehrt euren Schmerz in Wut um! Ich kann seit kurzem wieder besser atmen... Aber es ist immer noch ein steiniger Weg... s..

nina schrieb am 19.01.2007:
Ich bin heute auf diese Seite gestoßen, weil ich Hilfe gesucht habe... Mir is es vor 3,5 Jahren passiert. Ich hab versucht alles zu verdrängen, und selber damit fertig zu werden, aber ich hab keine kraft mehr. Da meine beiden besten Freundinnen dieses Gefühl der Angst, des Ekels und so nicht nachvollziehen können, hoffe ich, dass ich hier jemanden finde, der mich versteht und der mir, bzw. wir uns gegenseitig helfen können... wäre toll, wenn sich jemand melden würde. Nina

engelnas schrieb am 06.01.2007:
Hallo zusammen,bei mir ist es schon 8jahre her,habe die ganzen jahre geschwiegen,und werde weiter schweigen,ich würde mch nie trauen meiner Familie oder Freunde irgend etwas davon zuerzählen,ich versuche es innerlich zuverdrängen doch ich merke wie es mich immer wieder kaputt macht.Er hat mein leben kaputt gemacht in gegenwart zu anderen männern fühle ich mich gelämt,ich bekomme kein Wort aus mir raus ich fühle mich...ich finde dafür keine Worte.

Bebo schrieb am 01.01.2007:
Hi Gina. Ich kann dich verstehen. Der Kerl der mir das angetan hat ist auch nicht ins Gefängnis gekommen. Er rennt da draussen rum und ich wünschte mir so sehr, dass er TOT ist. Aber andererseits was hätte ich davon. Das wäre eine viel zu geringe Strafe. Er ist dann befreit ohne zu LEIDEN. Und für das was er mir angetan hat, sollte er LEIDEN.

[zurück]    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43     [weiter]


Eintrag suchen
Von (Name):
anklagen


  
powered by Peter Moog und 1st Position GmbH. Links