Verein
Online therapie
Hilfe
Informationen
Links
Kontakt
Community User werden User Login
User im Chat: User in den Foren:
1 23
      

Gästebuch


Über einen Gästebucheintrag würden wir uns sehr freuen. Wenn Du eine Antwort haben möchtest, empfehlen wir Dich im Forum (unter Online Therapie) anmelden. Dort kannst Du auch anonym bleiben und mit anderen Betroffenen oder Verbündeten schreiben.


Neuer Eintrag
Name
E-mail
Anzeige
Name
Sicherheitscode




Winterwort schrieb am 16.08.2010:
Hallo, Daniela, erst einmal: Schön, dass es dich noch gibt. Das mag wie Hohn klingen, ist aber ehrlich gemeint. Du hast ein sehr schlimmes Erlebnis überlebt und nun heißt es, das Leben neu zu erkämpfen. Das ist etwas, was du durch dein Spenderherz schon auf eine Art gelernt hast, aber dies ist eine andere Art. Es gibt auf dieser Seite ein Frauenforum, in dem sich Betroffene austauschen können. Dort bist du herzlich willkommen. Vielleicht hilft es dir, ein wenig zu verstehen und mit den Problemen des Vergessens, Erinnerns und Verzweifelns besser klarzukommmen. Gruß Winterwort für das HKA-Team

Daniela schrieb am 14.08.2010:
Ich wurde vor vier Monaten brutal vergewaltigt. Ich ging am Abend von meiner Freundin nach Hause. Ein Stück bin ich noch gegangen und dann wird alles schwarz. Ich kann nur aus Berichten zusammenfassen: Ich kam am Abend nicht nach Hause. Meine Eltern haben sofort die Polizei informiert, die dann auch mit sofortigen Ermittlungen begangen. Ich musste schnell gefunden werden, da ich mein Medikament brauchte. Ich habe ein Spenderherz und brauche Immunsuppressiva, damit mein Spenderherz nicht abgestoßen wird. Abends um 20 Uhr fand mich eine alte Dame im Wald, die dort mit ihrem Hund spazieren ging. Sie informierte sofort die Polizei und den Notarzt. Als diese eintrafen, war ich bewusstlos. Sofort bekam ich das Medikament und wurde ins Krankenhaus gebracht. Dort waren meine Blutwerte so miserabel und ich erlitt einen Herzinfarkt. Ich viel ins Koma. Für zwei Monate. Eine grauenvolle Zeit für meine Freunde und meine Familie. Als ich aufwachte, wusste ich nichts. Nicht einmal, wer ich war. Einfach nichts. Ich hatte eine Vollamnesie. Mit der Zeit kann ich mich wieder an ein paar Dinge erinnern, aber eben nur an ganz wenige. Ob ich jemals wieder mein altes Leben leben kann, weiß keiner. Heute geht es mir wieder ganz gut. Ich bin nicht mehr im Krankenhaus. Nachdem ich einen dreiwöchigen Reha-Aufenthalt hatte, bin ich nun wieder ganz gut dabei. Ich muss mich aber noch viel schonen, da mein Herz jederzeit wieder versagen kann. Mit sehr viel Mühe und Kraft kann ich heute sogar wieder einen normalen Schulalltag bewältigen. Aber die Schmerzen aus den Erzählungen sitzen tief. Ich schäme mich, für das, was passiert ist. Wie kommt ihr damit klar und wie lebt ihr nach diesem schlimmen Ereignis??? Liebe Grüße, Daniela

lisa94 schrieb am 20.07.2010:
Ich bin vor einem Monat vergewaltigt wurdennihc hab große angst ... die Polizei glaubt mir ebenfalls nit .. cih hab mitlerweile schlafstörungen und angstzustände sowie Panikatacken und depressionen ..also laut artzt ... ich komm damit einfahc nicht zurecht un weiß nicht merh weiter.. ich mercke selber wie ich mich immer mehr von menschen fernhalte aber cih kann mit psychologen und so einfahc nicht drüber reden wiel cih zu ihnen kein vetrauen ausbauen kann ....ich weiß echt nciht mehr weiter... könnt ihr mir vielicht helfen ??

susanne schrieb am 02.07.2010:
Ich bin vor 2Wochen vergewaltigt worden und die Polizei glaubt mir nicht, weil ich vor einem Jahr auch schon mal vergewaltigt worden bin. Ich weiß nicht mehr weiter und wollte fragen was ich tun kann. Ich kann nicht mehr bitte helfen Sie mehr Ich hab große Angst, wie es jetzt weiter geht der Täter ist frei und kennt meine Adresse ich weiß nicht mehr weiter. Der Täter kennt meine Adresse und grade hat es wider einen Übergrif gegeben ich weiß nicht mehr weiter. Weitere Übergiffe werde ich nicht mehr durchstehen, denke ich immer wieder gefesselt zu werden und dann muss man Schmerzen ertragen. Ich kann nicht mehr. Die vom Notruf sagen ich soll die Polizei ermitteln lassen und stehen mir mit Gesprächen zur Seite aber mehr nicht. Ich trau mich kaum noch vor die Tür da ich befürchten muss, dass es einen weiteren Übergriff gibt. Die Polizei glaubt mir nicht, weil ich vor 'nen Jahr mal vergewaltigt worden bin und es Parralelen zu jetzt gibt. Und wenn das Verfahren eingestellt wird bin ich Freiwild, genauso wie wenn der Täter von der Anzeige erfährt aber dagegen unternimmt die Polizei nichts. Ich kann nicht mehr und ich habe große Angst.

Zauberkraft schrieb am 24.06.2010:
Hallo zusammen. @Felixmann Du schriebst: "(...) suchte mal nach solchen foren. Mir ist es nicht genehm. Es bracht mut Sich als Mann sich zu öffnen doch was bringt es?" Ich kann es nur empfehlen: Mir hat es sehr viele Erfahrungen gebracht, mich mit anderen Männern auszutauschen, verstanden zu werden und zu verstehen..., Anteil zu nehmen... @chris: Wenn Du Hilfe suchst, kann Dir vielleicht eine Beratungsstelle helfen? Wenn Du möchtest, stehe ich Dir im Männerforum von hab-keine-angst.de gerne zur Seite. Kraft, Liebe und Mut allen Betroffenen

traurigerEngel24 schrieb am 20.06.2010:
ich kann mal wieder nicht schlafen. es ist jetzt schon fast 14 jahre her, das es passiert ist, aber auf einmal ist alles wieder da als ob es gestern gewesen wäre. ich weiss einfach net mehr weiter. als ich 10 war hat er angefangen mich immer wieder anzufassen, und irgenwann hat er mich dann vergewaltigt, das ging dann fast zwei jahre so. und irgenwie hab ich gelernt damit zu leben. aber jetzt, ich hatte die letzten 6 monate eine beziehung, und am anfang war alles so wunder schön, aber vor 3 monaten ca, wurde ich in eine na sagen wir mal kneippen schlägerei verwickelt, und ein fremder mann hat mich deswegen auf den boden gedrückt und ist dabei auf mir gelegen, und von da an fingen die erinnerungen wieder an und mit meiner beziehung berg ab. ich konnte seine nähe einfach net mehr ertragen obwohl ich ihn sehr geliebt habe und es auch noch tue. ich bin leider kein mensch der gut über probleme reden kann, und darüber das ich als kind vergewaltigt worden bin schon gar nicht. und jedesmal wenn die erinnerungen an diese zeit mich wieder eingeholt hatten, wurde ich traurig, sauer, wütend. und meine wut hab ich dann leider immer an meinem freund ausgelassen. bis die situation dann eskaliert ist. und ich nun wieder alleine bin weil es meinem partner zuviel wurde. ich würde denn mann, der mir das angetan hat am liebesten umbringen, für das was er mir damals angetan hat. ich weiss nicht mehr wie ich weiter leben soll. und eigentlich will ich das auch nicht mehr, aber aufgeben darf ich nicht. ich muss durchhalten für meine kleine tochter. ich weiss nur nicht wie lange ich das noch schaffen werde.

Flixmann schrieb am 26.05.2010:
Guten Morgen O chris Ich bin sehr erschrocken als ich Dein Gästebuch eintrag gelesen habe. Ich verstehe Dich gut. Ich finde es Stark von Dir das so offen zu schreiben. Ich Rate Dir gehe auf Jugendamt oder in ein Frauen Haus und erzähle von den Vorkommnissen so offen wie es hier beschreibst! Ich Wünsche Dir von Herzen viel Kraft und Du wirst es schaffen Nur Mut.

chris schrieb am 21.05.2010:
ich bin 10 jahre alt und habe ein zimmer mit meinen bruder er ist 9 und wen ich morgens aufwache tut mir mein po weh oderes kam auch schon vor dass mein po blut war oder wen ich nachts wach werde liegt er im meinen bett und wir beide sind dan nackt und seine hat ist auf meinen pipiman und einmal wurde ich wach und bass ganze bett war voller pipi und mein bruder und ich waren nackt dan hat mein ganzer körper nach pipi gerochen ich habe dass schon meiem vater gesagt aber er sagt hör auf zu lügen dein bruder hat doch keine anuhg von so was was soll ich machen

Flixmann schrieb am 13.05.2010:
Guten Morgen es ist 3 Ich konnte wieder mal nicht schlafen und suchte mal nach solchen foren. Mir ist es nicht genehm. Es bracht mut Sich als Mann sich zu öffnen doch was bringt es? Viel habe ich bemerkt beim Interwiou schreiben. Ich danke das es So eine Seite gibt mich macht es etwas Wütend den in der Schweiz gibt es kein solches forum. Ich danke das es hier das gibt. Danke Danke.

Nobody schrieb am 28.04.2010:
Doch, du bist allein. Auch nach 33 Jahren noch. Den Psychologen bist du als Mensch egal. Und den Menschen um dich rum bist du zu kompliziert, weil das Geschehene dein Leben nicht einfacher macht. Die Männer auf die du dich einläßt sind in geistiger Hinsicht selber wieder Täter. Es gibt kein Leben danach mehr. Nur warten bis es vorbei ist.

[zurück]    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43     [weiter]


Eintrag suchen
Von (Name):
anklagen


  
powered by Peter Moog und 1st Position GmbH. Links